Nachsorge

Nach stationärer Rehabilitation in einer Suchtfachklinik haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen einer Nachsorge durch Fachleute der Suchtberatungsstelle begleitet  zu werden. Die Teilnahme an einer Nachsorgemaßnahme erhöht die Aussicht auf dauerhafte Abstinenz um das Doppelte.

In der Nachsorge geht es darum, Ihre Erfolge, die Sie für sich in der Klinik erarbeitet haben , in der Realität des Alltags umzusetzen. Deshalb laden wir auch Ihre Angehörigen zur Teilnahme ein, wenn Sie das wollen.

Ihre Wiedereingliederung in den Alltag kann verschiedene Themen umfassen:

  • Ihre familiären Beziehungen
  • Ihre Teilhabe am öffentlichen Leben z.B. in Vereinen, im Sport usw.
  • Ihre berufliche Wiedereingliederung. Bei der beruflichen Wiedereingliederung gibt es besondere Hilfestellungen, die unter dem Menüpunkt Sucht und Arbeit beschrieben sind.

Zu Ihrer Unterstützung bieten wir Ihnen sowohl Gruppensitzungen als auch Einzel-, Paar-, Familiengespräche an.